Ein Leben mit Musik

Elfriede und Heinz Nahrmann 70 Jahre in der Chorgemeinschaft

Heute sind die beiden rüstigen Senioren nicht mehr aktiv bei den Chorproben am Dienstagabend dabei. Aber bis vor ein paar Jahren war dieser Termin fester Bestandteil im Kalender der Nahrmanns.

Elfriede war 16 und Heinz 19 Jahre alt, als sie sich von einem Freund überreden ließen, doch mal zu schauen, ob das Singen nicht etwas für sie sei. Elfriede passte sehr gut in die Alt-Stimmlage und Heinz unterstützte jahrzehntelang die Tenöre des Chores. Zu den regelmäßig stattfindenden Konzerten wurden auch kleine Theaterstücke aufgeführt. Auch hier zeigten die Beiden schauspielerisches Talent und waren bei den Aufführungen nicht mehr wegzudenken. Gerne erinnern sie sich, dass früher auch zu besonderen Geburtstagen der Chormitglieder Ständchen gesungen wurden.

Zu ihrer 70jährigen Mitgliedschaft überbrachte der 1. Vorsitzende, Hans-Dieter Timke die Glückwünsche des Chorverbandes und der Chorgemeinschaft und überreichte die goldene Ehrennadel.

Gleich in der Nachbarschaft wohnt das verdiente Chormitglied Heinz Bremer. Der 1. Vorsitzende besuchte auch ihn und brachte ihm die Ernennungsurkunde zum Ehrenmitglied. Heinz Bremer ist seit fast 60 Jahren Mitglied der Chorgemeinschaft.

Weihnachtsfeier 2019

Kleines Streichkonzert und Ehrungen

Es sollte ein Weihnachtsgeschenk der Chorleiterin Astrid Canales an die Sängerinnen und Sänger sein und sie traf voll ins Schwarze.

Mit zwei Freundinnen aus der Musikhochschule begeisterte sie die Gäste im Gemeindehaus mit einem kleinen Streichkonzert. Stücke von Beethoven, Borodin und Wades` „Adeste Fideles“ klangen durch den weihnachtlichen Saal. Zum Abschluss der Darbietung „zupften“ die drei jungen Musikerinnen „Jingle Bells“ und wer konnte, sang fröhlich mit.

Der 1. Vorsitzende, Hans-Dieter Timke nahm die Weihnachtsfeier wieder zum Anlass, verdiente, treue Mitglieder zu ehren. So konnten sich Marion Gräger und Ivonne Assmann über die Ehrennadel für 25jährige Zugehörigkeit zur Chorgemeinschaft bzw. zum Chorverband freuen. Alma und Willi Peters haben ihr halbes Leben in der Chorgemeinschaft verbracht und konnten die Urkunde und Ehrennadel für 40 Jahre Mitgliedschaft entgegen nehmen. Die Kassenwartin der Chorgemeinschaft, Anke Suding erhielt als Anerkennung für 20 Jahre Vorstandsarbeit ebenfalls die Ehrennadel des Chorverbandes.

Im Übrigen wird die Chorgemeinschaft am 26. Dezember 2019 um 10 Uhr während des Gottesdienstes in der Borgfelder Kirche zu hören sein.

Chronik

2019

Am 30. April sind wir beim „Maibaumpflanzen“ an der Ernst-Klüver-Halle mit ein paar Liedern dabei.

Der Gottesdienst zum Volkstrauertag am 17. November wird von der Chorgemeinschaft mit gestaltet.

Am 30. November singen wir auf der Bühne beim Berufsbildungswerk Bremen zweimal 20 Minuten Weihnachtslieder. Das adventliche Ambiente und die herzliche Aufnahme lassen uns auf eine Wiederholung im nächsten Jahr hoffen.

Die Weihnachtsfeier der Chorgemeinschaft  10. Dezember ist etwas Besonderes

Kleines Streichkonzert und Ehrungen

„Es sollte ein Weihnachtsgeschenk der Chorleiterin Astrid Canales an die Sängerinnen und Sänger sein und sie traf voll ins Schwarze. Mit zwei Freundinnen aus der Musikhochschule begeisterte sie die Gäste im Gemeindehaus mit einem kleinen Streichkonzert. Stücke von Beethoven, Borodin und Wades` „Adeste Fideles“ klangen durch den weihnachtlichen Saal. Zum Abschluss der Darbietung „zupften“ die drei jungen Musikerinnen „Jingle Bells“ und wer konnte, sang fröhlich mit.

Der 1. Vorsitzende, Hans-Dieter Timke nahm die Weihnachtsfeier wieder zum Anlass, verdiente, treue Mitglieder zu ehren. So konnten sich Marion Gräger und Ivonne Assmann über die Ehrennadel für 25jährige Zugehörigkeit zur Chorgemeinschaft bzw. zum Chorverband freuen. Alma und Willi Peters haben ihr halbes Leben in der Chorgemeinschaft verbracht und konnten die Urkunde und Ehrennadel für 40 Jahre Mitgliedschaft entgegen nehmen. Die Kassenwartin der Chorgemeinschaft, Anke Suding erhielt als Anerkennung für 20 Jahre Vorstandsarbeit ebenfalls die Ehrennadel des Chorverbandes.“

2018

Der abgesagte Auftritt vom Volkstrauertag 2017 wird am 28. Januar während des Gottesdienstes erfolgreich nachgeholt.

Ein weiterer Höhepunkt ist der Auftritt bei Vokal Lokal in der Stadtbibliothek mit einem umfangreichen Repertoire am 3. Juni.

Taline Friese verlässt die Chorgemeinschaft zum 30. September.

Ab 1. Oktober leitet Astrid Canales Friedrichs den Chor mit viel Elan.

Auf der Weihnachtsfeier am 11. Dezember wird Hans-Dieter Timke für 40 Jahre aktive Mitgliedschaft in der Chorgemeinschaft mit der Ehrennadel ausgezeichnet. Die 2. Vorsitzende, Iris Kukies, dankt ihm für 20 Jahre Vorstandsarbeit, davon 13 Jahre als 1. Vorsitzender. Claudia Dehlwes darf sich über die Ehrung für 25 Jahre Mitgliedschaft im Chorverband freuen. Und Anita Kothe kann auf 40 Jahre passive Mitgliedschaft in der Chorgemeinschaft zurückblicken.

2017

Am 11. Februar fand die Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen und Kohlessen im Dorfkrug statt.

Am 6. Mai Tagesfahrt mit dem Moorexpress nach Stade, hat allen Teilnehmern sehr gut gefallen.

Am Himmelfahrtstag haben wir wie immer, in der Kirche gesungen. Der Auftritt war gelungen. Danach ging es auf unsere alljährliche Fahrradtour mit Einkehr bei Meyerdierks Garden.

Sommerfest mit Grillen. Der Festausschuss, wie immer top, bereitete uns einen schönen Abend mit leckerem Essen vom Grill, vor der Sommerpause.

Im August haben die Frauen am Pokalschießen anlässlich des Borgfelder Schützenfestes teilgenommen. Es gab zwar keine Pokale aber jede Menge Spaß. Auch den Schützenfestgottesdienst im Festzelt haben wir wieder mitgestaltet.

Für den Volkstrauertag haben wir uns ein schönes Repertoire erarbeitet und sind hochmotiviert. Leider können wir durch Erkrankung der Chorleiterin nicht auftreten.

12.Dezember Weihnachtsfeier des Chores im bekannten Rahmen. Unseren Gesang hat unser förderndes Mitglied Alfred Abels am Klavier begleitet.

Geehrt wurden:
Hildegard Wilkens, Manfred Nienstedt, Birgit Kothe (von links) Martha Schwanewede (vorne)

2016

Am 2. Februar beginnt Taline Friese ihre Aufgabe als Chorleiterin. Sie ist studierte Kirchenmusikerin, Kantorin und Musikpädagogin. Mit Humor und Engagement möchte sie neuen Schwung in den Chor bringen.

Der erste öffentliche Auftritt unter neuer Chorleitung ist am Himmelfahrtstag in der Borgfelder Kirche. Die  Lieder: „Laudate domminum, Nada te Turbe, ein Gospel I love you, Wo Menschen sich vergessen.., klappen sehr gut. Die Gottesdienstbesucher sind auf jeden Fall begeistert. Euphorisch geht es mit dem Rad in Richtung Worpswede zum Lokal „Neu Helgoland“.  Stimmung und Essen sind super. Als Dank schmettern wir das Lied: Wir kamen einst von Piermont.

Am 12. Juni  treten wir auf dem Sommerfest mit neuen Liedern auf.

Am 21. Juni beschließen wir das erste Halbjahr mit dem Grillfest im Gemeindehaus.

Ab 2. August wird für das Schützenfest  in Borgfeld geprobt. Am 4. Sonntag im August singen wir im Festzelt und ernten großes Lob vom 1. Vorsitzenden der Schützengilde.

Der Weihnachts-Seniorennachmittag  am 8. Dezember wird von der Chorgemeinschaft mit gestaltet.

Am 13. Dezember findet unsere Weihnachtsfeier statt. Es wird gut gegessen, gesungen und Geschichten erzählt. Geehrt werden an diesem Abend verdiente Mitglieder wie: Monika Müller, Uta Schwingel, Margot Babel, Heike Gnirke , Renate Hass und Horst Krüger (60 Jahre passive Mitgliedschaft).

Am 16. Dezember sind wir eingeladen im Haus Sonnenbogen zu singen.

Am 2. Weihnachtstag, beim Gottesdienst in unserer Kirche, wollen wir wie immer glänzen. Anschließend feiern wir noch ein wenig Weihnachten im Gemeindehaus.

2015

Wir starten durch ins Jahr 2015 mit der Jahreshauptversammlung am 18. Januar,  wählen Margrit Peltz als 2. Vorsitzende, Renate Haß (2. Kassenwartin), Susanne Didillon und Marion Gräger (Notenwarte) machen den Vorstand komplett.

Wir sind mit unserem Gesang wieder zu verschiedenen Anlässen, wie Hochzeiten, traurigen Anlässen, Sommerfest, dem Borgfelder Schützenfest, u.v.m zu hören.

Ein besonderer Höhepunkt ist in diesem Jahr unsere Ausfahrt vom 4. bis 6. September nach Rügen. Der Bus ist voll besetzt und die Stimmung super. Ausflüge mit dem Bus auf der Insel und mit dem Schiff rundherum stehen auf dem Programm. Die Störtebecker-Festspiele erleben wir im Dauerregen. Eine Stippvisite in Wismar rundet die Fahrt ab.

Anfang Oktober werden wir vom Liederkranz Oyten eingeladen, zusammen in der dortigen Kirche zu singen. Wir Borgfelder sind mit 26 Sänger und Sängerinnen vertreten und erleben in der voll besetzten Kirche ein tolles Konzert.

Am 5. Dezember singen wir beim Borgfelder Wintermarkt. Alle frieren, Sänger und Zuschauer, bei dem eisigen Wind.

An der Weihnachtsfeier am 14. Dezember werden Iris Kukies für 25 Jahre aktive Mitgliedschaft und  Dieter Garn für 40 Jahre passive Mitgliedschaft geehrt.

Das Jahr klingt aus mit unserem Gesang im Weihnachtsgottesdienst mit Pastor Puschke am 2. Feiertag und einem  gemütlichen Beisammensein im Gemeindehaus.

Unser Chorleiter Hans-Werner Kniese verlässt uns nach acht gemeinsamen Jahren zum Ende des Jahres.

2014

Das Jahr 2014 steht ganz im Zeichen des 150. Geburtstages der Chorgemeinschaft. Zur Jahreshauptversammlung am 19. Januar 2014 wird Hans-Dieter Timke in seinem Amt als 1. Vorsitzender bestätigt. Manfred Nienstedt erhält für 25 Jahre aktive Vorstandsarbeit die goldene Ehrennadel und der Chorleiter Hans-Werner Kniese kündigt ein arbeitsreiches Singpensum mit intensiven Wochenendproben an. Sein Motto: Wer rastet, der rostet.

Am 27. April gibt die Chorgemeinschaft gemeinsam mit dem Vokal-Quartett „Main Street Men“, deren Repertoire vom Swing der 30er und 40er Jahre bis zur Musik der Beatles u. v. m. umfasst, im Gemeindehaus ein Konzert, an dem alle Beteiligten viel Spaß haben.

Die Jubiläumsfeierlichkeiten beginnen am 23. Mai 2014 mit einem feierlichen Kommersabend, an dem Festredner wie Pastor Clemens Hütte, Ortsamtsleiter Dr. Jürgen Linke, der Präsident des CVNB Carl-Mathias Wilke, die Kreischorleiterin Brigitte Lück und Heiko Wagener, Vertreter des Bürgervereins Borgfeld, sich zu Wort melden. Gesang und eine virtuose Einlage des Xylophonspielers Jan Bigaj runden diesen Abend ab.

Am 25. Mai feiern wir mit der Gemeinde einen feierlichen musikalischen Gottesdienst anlässlich des 150. Geburtstages in der Borgfelder Kirche. Ilse Bolte, Renate Haß und Ruth Otto unterstützen dabei Pastor Clemens Hütte.

Am Himmelfahrtstag 2014 singen wir in der Kirche, um anschließend zur traditionellen Radtour zu starten. Unser Weg führt durch die Wümme-Wiesen nach Grasberg zum Mittagessen in den Grasberger Hof und zurück nach Borgfeld zum Kaffee im Dorfkrug.

„Wer rastet, der rostet!“, so das Motto unseres Chorleiters. Darum treffen sich die Mitglieder der Chorgemeinschaft am 19. und 20. Juli 2014 zu einem langen Chorwochenende und proben intensiv für die Konzertabende am 26. und 27. September.

Am 29. Juli wird erstmals die Sommerpause im Gemeindesaal eingeläutet. Die Grillmeister walten im Gemeindegarten ihres Amtes und Chormitglieder und deren Partner finden an schön gedeckten Tischen im Gemeindesaal Platz. Beim Pokalschießen der Schützengilde holt die Damenmannschaft in diesem Jahr den 1. Platz. Beim Schützenfest sind wir natürlich zum Gottesdienst, Ausmarsch am Sonntag und zum Königsball auch wieder dabei. Diverse Proben für das Konzert am 26. Und 27. September stehen auf dem Programm. Beide Konzertabende verlaufen erfolgreich. Iris Kukies und Anke Hilken führen wieder durchs Programm und in diesem Jahr werden wir vom Männerchor der Chorgemeinschaft Liederkranz Oyten begleitet. Für eine lustige Einlage sorgen zwei Damen der Speeldeel Klostermoor und in der Zeitung ist zu lesen: „Melodienreise hat begeistert!“.

Am 5. Oktober folgt ein Auftritt in der Stadtbibliothek im Rahmen der Veranstaltungsreihe des Chorverbandes: „Vokal Lokal“. Seit dem 4. November haben wir die Möglichkeit eine halbe Stunde vor der Chorprobe als Stimmbildung mit Hans-Werner zu nutzen. Auf der Chorweihnachtsfeier, am 16. Dezember, wird Rosita Timke für 25 Jahre Zugehörigkeit zur Chorgemeinschaft mit der silbernen Ehrennadel geehrt.